Bildergalerie 2017

Das erste Türchen wurde im Höhenweg bei Familie Marx mit Dudelsackmusik eröffnet.

 

 

 

In der Simmerner Straße folgte Türchen Nr. 2 mit Weihnachtsliedern zu Gitarrenbegleitung. Die Kinder bastelten Sterne und Herzchen aus Pfeifenputzern. Herzlichen Dank an Familie Mertens / Marx!

 

 

 

Das Fenster am 4. Dezember wurde bei Familie Perk geöffnet. Wie schon im letzten Jahr waren alle ganz begeistert vom liebevoll gestalteten Motiv! Herzlichen Dank für diese schöne Begegnung!

 

 

 

Heute kam der Nikolaus zu Familie Neumann und wurde zum Höhepunkt des 6. Fensters! Die Kinder stellten unter Beweis, dass sie nicht nur gut singen können, sondern auch vieles über das Leben von Bischof Nikolaus wissen. Die Geschenktüten haben sie sich also redlich verdient!

 

 

 

Bild 41

 

Bild 42

 

 

Das 8. Kalendertürchen wurde feierlich bei Familie Georg geöffnet. Herzlichen Dank an die treuen Gastgeber, die schon zum zweiten Mal dabei sind!

 

 

Bild 43

 

Am 9. Dezember übernahmen dann die Pfadfinder ein Fenster. Die Lagerfeuerkulisse mit Neuschnee sorgte für vorweihnachtliche Stimmung, und mit musikalischer Begleitung sangen Groß und Klein gegen die Kälte an. Alle Teilnehmer sagen herzlichen Dank!

 

 

Bild 44

 

 

Fenster Nummer 10 öffneten die Kindergartenkinder auf dem Neuhäuseler Weihnachtsmarkt mit Gesang zu rhythmischer Begleitung. Der Schneesturm ließ zum Glück pünktlich vor den musikalischen Darbietungen nach. Herzlichen Dank auch an Susanne und Janina, die alles rund um den Wichtel-Stand organisierten 🎅

 

Bild 45

 

 

Bild 46

 

 

 

Wie schon im letzten Jahr beteiligte sich auch unser REWE-Markt am Adventskalender und gestaltete Türchen Nummer 11. Für das leibliche Wohl wurde mit leckeren Crêpes, Glühwein und Softdrinks gesorgt. Die Wichtel sagen herzlichen Dank!

 

Bild 47

 

 

Für das 12. Türchen ließen sich drei Familien aus der Kadenbacher Straße ein besonders abwechslungsreiches Programm einfallen: Die Besucher wurden nicht nur mit heißen Getränken und Plätzchen bewirtet, es gab auch Gedichtvorträge, Musik eines Bläser-Trios und ein Trompeten-Solo! Das liebevoll gestaltete Fenster kann hier bewundert werden:

 

 

 

Bild 48

 

 

Bild 49

 

 

Das 13. Fenster unseres Kalenders wurde In der Augst geöffnet. Ein bunter Musik-Mix aus Weihnachtsliedern, Mark Forster und Helene Fischer versetzte die Kinder in Tanzlaune mit einer Polonaise durch den Garten als Höhepunkt. Ein aufblasbarer Schneemann in Lebensgröße eroberte die Herzen der anwesenden Frauen im Sturm. Ein herzliches Dankeschön an die Familien Künzl und Jung-Kolmjagin!

 

 

Bild 50

 

 

Bereits zum zweiten Mal beteiligte sich der deutsch-französische Freundschaftskreis an unserem Kalender! Familie Pütz begrüßte die Gäste herzlich, und es wurden Weihnachtslieder gesungen. Zum Abschluss wurde die Geschichte von der Kerze der Hoffnung vorgelesen. Bleibt nur zu sagen: Merci bien!

 

 

Bild 51

 

Auch die Familien Albiez und Wehrhell sind Wiederholungstäter: Schon zum zweiten Mal gestalteten sie ein Türchen. Mit Akkordeonbegleitung wurden Lieder gesunden, und eine Weihnachtsgeschichte aus Sicht des oft missverstandenen Tannenbaums eröffnete den Gästen einen ganz neuen Blickwinkel auf das Fest. Die bereits vorsorglich einlaminierten Liedblätter lassen uns auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr hoffen!

 

 

 

Bild 52

 

 

 

Das 16. Kalendertürchen wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Neuhäusel geöffnet und dürfte das größte „Türchen“ dieses Advents darstellen. Neben dem geschmückten Tor des Feuerwehrhauses wurde eine hölzerne 16 in Brand gesteckt, und für die Kinder wurden in den Feuerwehrautos Geschichten vorgelesen. Besonders schöne Fotos aus der Vogelperspektive finden sich unter: https://www.facebook.com/search/top/?q=Feuerwehr%20Neuh%C3%A4usel.

Und hier weitere Schnappschüsse:

 

 

Bild 53

 

 

Bild 54

 

 

 

 

Auch Familie Weber / Endert beteiligte sich zum zweiten Mal am lebendigen Adventskalender und stimmte die Besucher mit einer Geschichte über eine kleine Kerze, die einen großem Raum vollständig füllen kann, nachdenklich. Passend zum Thema konnten die Kinder kleine Kerzen mit Wachs verzieren. Herzlichen Dank für diesen schönen Abend!

 

 

 

Das 18. Türchen führte uns wieder zurück in die Simmerner Straße. Dank des Neuschnees konnten die Kinder im Garten von Familie Weichert Schlitten fahren. Anschließend stärkte man sich mit Stockbrot. Die Jonglage des Gastgebers mit Feuerkugeln wirkte dann im Dunkeln besonder effektvoll. Herzlichen Dank!

 

 

Bild 56

 

 

Familie Hohenstein lud zur Eröffnung des 19. Fensters ein. Nachdem gemeinsam die „Weihnachtsbäckerei“ gesungen wurde, konnten die Kinder als Andenken Fliesen mit bunten Farben gestalten. Und sogar der Nieselregen legte für uns eine kurze Pause ein, so dass es niemand besonders eilig hatte, nach Hause zu kommen…

 

 

 

Bild 57

 

Bild 58

 

 

Türchen Nr. 20 wurde im Therapiezentrum geöffnet.  Zunächst sah es so aus, als könnte das nasse Wetter den Gastgebern gefährlich werden. Aber die hübsche Zahl konnte geschützt im Trockenen untergebracht werden, und die Kinder freuten sich, dass der Salzteig trotzdem ausgerollt und ausgestochen werden konnte. Ein herzliches Dankeschön an unsere Gastgeber aus dem Therapiezentrum!

 

 

Weiter ging es dann bei Familie Sauer, die sich schon zum zweiten Mal die Nummer 21 gesichert hat. Und es wurde richtig musikalisch: Neben Weihnachtsliedern zu Gitarrenbegleitung gab es auch ein Blockflöten-Ensemble und ein Trompeten-Solo. Und später wollte trotz Nieselregen niemand so richtig nach Hause gehen… Herzlichen Dank an alle Musiker und die Gastgeber!

 

Bild 59

 

Bild 60

 

Bild 61

 

Der diesjährige Adventskalender schließt mit dem 22. Türchen ab, das von Familie Eulenbach organisiert wurde. Nachdem sie die Geschichte vom kleinen Baumwollfaden gehört hatten, sangen die Besucherinnen und Besucher zu Keyboardbegleitung „Alle Jahre wieder“ und konnten anschließend Ihre Wünsche für das kommende Jahr auf Sterne schreiben und diese an einen Wunschbaum hängen. Ab morgen ist der Wunschbaum in der katholischen Kirche zu sehen. Vielen lieben Dank für diese schöne Idee!

 

Bild 62

 

Nun ist es an der Zeit, allen Gastgeberinnen und Gastgebern herzlich zu danken, die auch dieses Jahr die Adventszeit für uns zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Und natürlich haben wir uns über alle Besucher sehr gefreut, ob jung oder alt, die sich auf den Weg zu einem Türchen gemacht haben. Die Neuhäuseler Wichtel wünschen allen frohe, besinnliche Feiertage und alles Gute für 2018!